close
22. November 2018

Wilde Blaubeer-Teepunsch – (Weihnachts-)Winterfeeling für zu Hause

Dieser Beitrag enthält Werbung für Wilde Blaubeeren aus Kanada / die Wild Blueberry Association of North America. Ich oute mich jetzt mal: Ich bin total verrückt nach Weihnachten. Zu behaupten, ich würde Weihnachten lieben, wäre eine absolute Untertreibung. Allerspätestens pünktlich zum 1. Advent wird mein Gehirn über Nacht auf „Anti-Grinch“ umprogrammiert. Das beinhaltet, dass mein Geschmacksempfinden zur Weihnachtszeit seinen Jahresurlaub macht, denn ich liebe kitschige Deko, Ugly Christmas Sweater und alles, was so richtig voll auf die Mütze weihnachtsmäßig ist. Außerdem beinhaltet die Umprogrammierung den ununterbrückbaren Drang, möglichst viele Weihnachtsmärkte zu besuchen. Lángos und Glühwein werden zu meinen Grundnahrungsmitteln und ich summe mit beständiger Fröhlichkeit Weihnachtslieder vor mich hin. Ja, das alles klingt vielleicht ein bisschen übertrieben (ist es aber nicht.) und vielleicht auch etwas nervig für mein Umfeld (ist es hoffentlich nicht.), aber ich kann nichts dagegen tun. Weihnachten und ich – da geht nichts dazwischen. Wobei – das mit dem Glühwein ist so eine Sache. Ein Glühwein. Swei Glühwein. Rei Lühwein. Hie Hühei. Flünei. Sglwln. Ihr wisst, wovon ich spreche. Glühwein ist vor allem nicht in unbegrenzten Mengen verträglich, manchmal aber auch aus unterschiedlichen Gründen einfach nicht angebracht. Tatsächlich ist es auf vielen Weihnachtsmärkten hier im Weinanbaugebiet jedoch […]

zum vollständigen Original-Artikel

Online-Rechner: Wie viele Tierleben rettet mein Fleischverzicht?

Köstlicher Stollenkonfekt mit Marzipan