close
14. November 2018

Vom Feld auf den Teller – auf der Reise zu und mit dem Salat von Bonduelle

Dieser Beitrag enthält Werbung für Bonduelle Salate. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen und dann noch mal ein bisschen Arbeit – so sah meine Zusammenarbeit mit meinem Partner Bonduelle in diesem Jahr aus. Nachdem ich 3 unterschiedliche Salatrezepte im Laufe diesen Jahres kreiert hatte, habe ich mich zusammen mit einer Handvoll anderen Bloggern und Redakteuren auf die Reise an den Niederrhein gemacht um erst ein bisschen zu schlemmen (Vergnügen!) und anschließend einer Frage auf den Grund zu gehen, die mir wirklich auf der Seele brannte: Wo kommt der Salat aus meinen Rezepten eigentlich her und welchen Weg legt er vom Feld bis auf meinen Teller zurück? Das Vergnügen – ein geselliger Schlemmerabend – fand an einem wahrlich malerischen Ort statt: Schloss Wissen in Weeze. Der Kölner Koch Sebastian Franke kredenzte hier ein extra für den Abend kreiertes Menü, das sowohl die Fresh-Cut-Produkte, als auch die Klassiker und Neuheiten aus den Bonduelle-Konserven verbinden sollte. Besonders die Vorspeise (Salat von Linsen und roter Bete mit karamellisiertem Ziegenkäse und Wildkräutern) hat es mir dabei so sehr angetan, dass ich noch mal einen Salat gemacht habe – aber dazu weiter unten! Das Rezept für die Hauptspeise (Pasta mit Kürbis, seinem Öl und Kernen, jungem […]

zum vollständigen Original-Artikel

Hallig Knerken – Rezept für die Seefahrer Kekse!

Marmorkuchen Gugelhupf – Rezept ohne Backpulver und Hefe