close
17. Mai 2018

Nudelnester mit Schmand und Tomaten – blitzschnell und supereinfach

Kennt ihr das, wenn die Augen größer waren als der Hunger und am Ende der Mahlzeit noch eine größere Menge gekochter Nudeln übrig bleibt? Ich habe vor langer Zeit aufgehört, diese Nudeln wegzuwerfen. Stattdessen stelle ich sie in den Kühlschrank und mache am nächsten Tag ein leckeres und gar nicht langweiliges Resteessen daraus. Ich weiss, die meisten Menschen finden „Resteessen“ per se nicht so richtig sexy. Aber was, wenn es in einem schicken Gewand daherkommt – zum Beispiel ans Spaghettinester? Sowohl die Basis – also die Spaghetti – als auch der Rest des Essens bestehen dabei aus kleineren Resten, die sich innerhalb der Woche ansammeln. Ich weiss, ihr kennt sie auch! Diese kleinen Lebensmittelleichen (Gemüse, kleinere Fisch- und Fleischreste), die man eigentlich nur in den Kühlschrank legt, um sie dann ein paar Tage später doch wegzuwerfen. Zusammen mit einer Sauce aus Schmand (oder Creme Fraiche oder saurer Sahne), einem Ei und mit einem Käse eurer Wahl bestreut werden die Nester garantiert wunderbar schmecken. Ach ja: Natürlich kann man diese Nester auch ganz normal als Hauptspeise servieren. Kinder lieben sie! Die Spaghetti verdoppeln beim Kochen ihr Gewicht (ungefähr), wenn man die Nester mit frischen Nudeln machen möchte, braucht man also etwa […]

zum vollständigen Original-Artikel

Unser Garten: Vorher-Nachher

Rhabarberauflauf mit Baiserhaube