close
16. Dezember 2017

Roher Spekulatius Cookie Dough {Blogging under the Mistletoe Türchen 16}

Ich muss euch etwas gestechen: Ich habe dieses Jahr noch keine Plätzchen gebacken. Und wenn ich mir meinen Zeitplan bis Weihnachten so anschaue, wird das auch bis dahin nichts mehr. Das ist also das erste Jahr, in dem es im Hause Mars wohl keine selbstgebackenen Plätzchen gibt. Damit ich aber trotzdem etwas Weihnachtliches zum Naschen im Haus hab, hab ich letztes Wochenende schnell eine große Portion Cookie Dough gemacht, den man einfach so löffeln kann – und zwar Spekulatius Cookie Dough. Der hält sich, wenn er nicht vorher aufgegessen wird, eine ganze Weile und ist eigentlich auch toll zum Verschenken  – wenn er nicht vorher aufgegessen wird. Das Problem mit dem rohen Cookie Dough, den es normalerweise hier in der Version mit Schokostückchen gibt, ist nämlich, dass ich ihn einfach zu gern esse, weil er einfach so gut schmeckt. Die Version mit Spekulatius-Geschmack steht meinem liebsten Cookie Dough aber auch um nichts nach und während ich beim Tippen des Blogposts gerade die letzten Krümel davon esse, schreibe ich gedanklich schon Cashewnüsse und Mandeln auf den Einkaufszettel, damit ich spätestens morgen eine frische Portion im Kühlschrank stehen habe. Das schöne am Spekulatius Cookie Dough ist nämlich, dass er quasi nur aus […]

zum vollständigen Original-Artikel

Cappuccino Mini Donuts aus dem Backofen (Werbung)

Ein Weihnachtsbaum aus der Region