close
10. Dezember 2017

Veganes und glutenfreies Weihnachtsmenü {Werbung}

Wie sieht bei euch ein traditonelles Weihnachtsmenü aus? Habt ihr in eurer Familie eine ganz spezielle Tradition? Bei uns gibt es an Heiligabend Kartoffelsalat mit Würstchen und an den Feiertagen Gans mit Rotkohl und Klößen – immer. In einem Jahr haben wir es mal mit etwas anderem probiert, aber das hat sich falsch angefühlt. Als mich Natumi fragte, ob ich Lust hätte mir ein veganes und glutenfreies Weihnachtsmenü auszudenken, war ich deshalb kurz skeptisch. Nicht weil ich das nicht machbar finde, sondern weil die Weihnachtstage zu den seltenen Tagen gehören, an denen ich mal Fleisch esse. Je länger ich darüber nachdachte, desto merkwürdiger fand ich es aber, dass wir an einem Tag, an dem es um Liebe geht, Tiere essen – und dass so ein veganes Weihnachtsmenü deshalb vielleicht gar keine schlechte Idee ist. Deswegen hab ich mir ein weihnachtliches Menü überlegt, dass ohne tierische Produkte auskommt, aber trotzdem so lecker ist, dass es mit unserem traditionellen Weihnachtsmenü durchaus mithalten kann: Als Vorspeise gibt es ein Carpaccio mit roter Bete und Apfel. Anschließend ein Rotkohlsteak mit Pilzragout und als süßen Abschluss Reispudding mit Whiskey-Kirschen – fertig ist mein veganes und glutenfreies Weihnachtsmenü, das nicht nur lecker ist, sondern auch ganz schnell […]

zum vollständigen Original-Artikel

Mein Anbauplan für Gemüse

Himbeeressig – selbst gemacht