close
26. Oktober 2017

Ein Tag auf dem Bauernhof und erstaunlich nachhaltige Erdbeerkekse im Oktober – dank „Unsere Heimat – echt & gut“ von EDEKA

Dieser Beitrag enthält Werbung. Seit Jahren predige ich euch von den Vorteilen von regionalen und saisonalen Lebensmitteln – und heute erzähle ich euch von Erdbeeren im Winter. Das schließt sich aus, könnte man denken, oder? Aber ich kann euch versichern: Was ich euch heute erzähle, ist eine Geschichte von regionalen, absolut nachhaltigen Erdbeeren. Das ganze Jahr verfügbar. Aber lasst mich ein bisschen ausholen: Vor ein paar Wochen war ich mit meinem Kochhelden unterwegs. Das Ziel: Ein Bauernhof in Köngen. Der Birkenhof, um ganz genau zu sein. Hingeschickt wurde ich dorthin von Edeka Südwest. Um mir Erdbeeren anzuschauen! „Na super. Erdbeeren! Im Oktober! Das ist doch sch….ön blöd, weil dabei bestimmt massig Resourcen verschwendet werden. Sicher total unnachhaltig. „Echt & gut“ soll das sein? Das glaub ich nicht.“, habe ich still vor mir hin gedacht, obwohl mir versichert wurde, ich würde positiv überrascht werden. Und angekommen auf dem Birkenhof sehe ich sofort zwei riesige Gewächshäuser. Ein Folienbau (Himbeeren) und einen Glasbau (Erdbeeren), um ganz genau zu sein. „Wie das auch nur ansatzweise nachhaltig sein soll – da bin ich mal gespannt!“, zische ich dem Kochhelden zu, während uns Herr Deuschle, der Chef, strahlend entgegenläuft. Dabei hätte ich meine Vorurteile zusammen mit […]

zum vollständigen Original-Artikel

Ente a la Orange modern – Ente mit Orangen (Ente à l’orange)

Happy #histaminfreiday mit Kürbis-Suppe